Alle Antworten zum Thema Sicherheit

Sicherheit Einlagensicherung
Die Sberbank Direct unterliegt der Einlagensicherung nach EU-Richtlinie. Als Zweigniederlassung einer österreichischen Bank gehört die Sberbank Direct der Einlagensicherung der Banken & Bankiers G.m.b.H. in Österreich an. Das bedeutet Ihre Geldanlage ist im Fall einer Bankinsolvenz bei der Sberbank Direct bis 100.000 EUR pro Kunde abgesichert.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Sberbank Direct als Zweigniederlassung der österreichischen Sberbank Europe AG laufend von den deutschen und österreichischen Aufsichtsbehörden überprüft und begutachtet wird. Weitere Details zur österreichischen Einlagensicherung finden Sie bei der staatlichen Finanzmarktaufsicht Österreich oder auf der Informationsseite der Einlagensicherung der Banken & Bankiers G.m.b.H. unter www.einlagensicherung.at.
1
Einlagensicherung bei Gemeinschaftkonten

Ein Gemeinschaftskonto lautet nicht auf den Namen eines, sondern auf mehrere Kunden. Der Grundsatz, dass pro Kreditinstitut und pro Person bis zu EUR 100.000,-- gesichert sind, unabhängig von der Anzahl der Konten bzw. Sparbücher, gilt auch hier. Sofern daher alle Kontoinhaber legitimiert sind, gilt für jeden Kontoinhaber der Auszahlungshöchstbetrag von EUR 100.000,-- (Mehrfachauszahlung). Das Guthaben auf dem Gemeinschaftskonto ist zu gleichen Teilen auf die Kontoinhaber zu verteilen. 
Wenn also z.B. auf einem Gemeinschaftskonto mit zwei Kontoinhabern ein Guthaben von EUR 200.000,-- besteht, können die beiden Kontoinhaber im Einlagensicherungsfall je einen Betrag von EUR 100.000,-- beanspruchen. 
Die Kontoinhaber können allerdings vor Eintritt des Sicherungsfalls dem Kreditinstitut eine schriftliche Regelung über die Aufteilung der Einlagen auf dem Gemeinschaftskonto im Sicherungsfall übermitteln, und damit vom Grundsatz der Aufteilung zu gleichen Teilen abgehen. Dieser Aufteilungsschlüssel ist dann ausschließlich im Sicherungsfall heranzuziehen und hat keine Auswirkungen auf die außerhalb des Sicherungsfalles mit der Bank vereinbarten Dispositionsberechtigungen. 

Hier finden Sie die verbindlichen und detaillierte Informationen zur Einlagensicherung: www.einlagensicherung.at.

Sicherheit Sperrung des Online-Banking
Ihr Online Zugang wird automatisch gesperrt, wenn Sie dreimal hintereinander eine falsche PIN zu Ihrem Benutzernamen eingegeben haben.

Zugang entsperren
Wenn Sie sich nicht anmelden können, weil Ihr Zugang bereits gesperrt ist, oder Sie Ihre Anmeldedaten vergessen haben, lassen Sie uns zur Entsperrung bitte das Online Formular zukommen. Sobald wir Ihren Auftrag bearbeitet haben, werden Sie per E-Mail darüber informiert. 

Zugang sperren 
Sollten Sie Ihren Zugang bewusst sperren wollen, zum Beispiel weil Sie fürchten, eine dritte Person könnte an Ihre Zugangsdaten gelangt sein, so geben Sie bitte Ihre PIN dreimal falsch im Online-Banking ein.
Sicherheit mobileTAN

Das mobileTAN-Verfahren (auch mTAN genannt) ist ein etabliertes und sehr fortschrittliches Sicherheitsverfahren. Jede mobileTAN kann nur einmal verwendet werden und verliert nach fünf Minuten ihre Gültigkeit. Für jede online Transaktion wird Ihnen eine neue mobileTAN auf Ihr Mobiltelefon zugestellt. Ein Missbrauch Ihres Kontozugangs ist in Verbindung mit Ihrem Referenzkonto nahezu ausgeschlossen, denn dies erfordert nicht nur Ihre persönlichen Zugangsdaten und die von Ihnen vergebene PIN, sondern auch noch den gleichzeitigen Zugang zu Ihrem Mobiltelefon und Ihrem Referenzkonto.


Das Angebot der Sberbank Direct können ausschließlich Personen nutzen, die zum Zeitpunkt der Kontoeröffnung über eine gültige deutsche Handynummer verfügen, da wir ausschließlich das mobileTAN-Verfahren anbieten.

 

Sicherheit Datenschutz
Der sichere und sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen ist für uns ein wichtiges Anliegen. Die Sberbank Direct geht daher mit allen persönlichen Kundendaten sehr gewissenhaft um.

Detaillierte Informationen zum Datenschutz bei der Sberbank Direct finden Sie hier.
Sicherheit Verbraucherschutz
Ombudsmann
In Streitfällen können Sie sich zur außergerichtlichen Streitbeilegung schriftlich an den Ombudsmann der privaten Banken, Bundesverband deutscher Banken e.V., Postfach 04 03 07, 10062 Berlin wenden. 
Weitere Informationen erhältlich unter: www.bankenverband.de/ombudsmann 

Europäische Online-Streitbeilegungsplattform
Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) errichtet. Die OS-Plattform kann ein Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen nutzen.
Sicherheit Verwendung der Gelder
Die Sberbank Direct Einlagen werden ausschließlich der Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien übertragen und dort hauptsächlich in Form von Krediten an Großunternehmen und mittelständische Firmen in zentral- und osteuropäischen Ländern vergeben.
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2016 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland