Tagesgeld: Sparen ohne versteckte Kosten

19.04.2017
Viele Sparer sind verunsichert. Mit immer neuen Gebühren greifen viele Banken und Sparkassen beim Guthaben ihrer Kunden zu. Anders die Sberbank Direct: Unsere Tages- und Festgeldkonten sind komplett kostenfrei und bieten zudem noch eine starke Rendite. 

Wenn die Titelseite der Bild-Zeitung als Indikator dafür taugt, was die Deutschen bewegt, dann rumort es kräftig im Land der Sparer. Zwei Tage hintereinander prangten die Banken und Sparkassen als Aufregerthema auf Seite eins. Stein des Anstoßes: Immer neue Gebühren und versteckte Kosten.

Kritisiert wurde vor allem, dass einige Kunden jetzt Gebühren berappen müssen, wenn sie am Geldautomaten ihrer Hausbank Bargeld abheben wollen. Ebenfalls nicht gern gesehen sind neu zusammengestellte Konto­modelle, in denen wichtige Leistungen nicht mehr im monatlichen Pauschalpreis inbegriffen sind. Dafür gibt es wiederum Konten mit einer Art Flatrate, bei denen vieles im Grundpreis inbegriffen ist. Diese kosten dafür aber auch deutlich mehr.


Sberbank Direct verzichtet auf ein teures Filialnetz


Die Sparkonten der Sberbank Direct gehen diesen Trend nicht mit. Weil die Sberbank Direct als reine Online-Bank auf ein teures Filialnetz verzichtet, kann sie besonders kostengünstige und innovative Produkte anbieten. Immer mehr Sparer möchten nämlich ihre Finanzgeschäfte vom PC, Tablet oder Smartphone erledigen und scheuen den Gang zum Bankschalter. Für den direkten Support reicht der Kontakt per E-mail oder Telefon.

Bei der Sberbank Direct profitieren Sparer zudem davon, dass es beim Tagesgeldkonto keine vorgeschriebene Mindestanlagesumme gibt. Ab dem ersten Euro wird bereits der volle Zinssatz berechnet. Die Gutschrift erfolgt vierteljährlich, so wird der Zins schnell zum Zinseszins. Und für höchste Sicherheit sorgt die vom TÜV zertifizierte Online-Banking-Software.


EU gibt den Rahmen vor


Auch im Krisenfall muss sich der Sparer bei Anlagen mit der Sberbank Direct keine Sorgen machen. Die Europäische Union stellte nach der Finanzkrise 2008 für den Euro-Raum genaue Vorgaben zur sogenannten Einlagensicherung auf. Vorrangiges Ziel: Die Einlagen – also Tagesgeld, Festgeld und Sparkonten – sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro pro Kunde gesichert. Sollte eine Bank in Schieflage geraten, greift der Einlagensicherungsfonds und zahlt dem Kunden die angesparte Summe inklusive der Zinsen aus.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Tagesgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.


RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland