Aktuelle Meldungen

RSS

Tagesgeld: Kein Handlungsspielraum mehr für die EZB

07.06.2016
Wie erwartet hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins für den Euroraum bei ihrer letzten Ratssitzung bei null Prozent belassen. Für Sparer heißt das: Angesichts einer extrem niedrigen Inflationsrate bietet ein gut verzinstes Tagesgeldkonto weiterhin gute Renditechancen.  

Noch gibt es keine Anzeichen für eine baldige Trendwende auf dem Zinsmarkt. Angesichts einer stockenden Kreditvergabe und einer Inflationsrate nahe der Null-Prozent-Linie sind der EZB aktuell die Hände gebunden. Schlimmer noch: Weil der Leitzins bereits im März dieses Jahres auf null Prozent gesenkt wurde, gibt es nun kaum noch Handlungsspielraum. Zuvor hatte der Leitzins seit September 2014 auf dem bisherigen Rekordtief von 0,05 Prozent gelegen.

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, soll nun ab dem  8. Juni mit dem Ankauf von Firmenanleihen begonnen werden. Erstmals können also Schuldscheine von Unternehmen wie SAP oder Deutsche Telekom gekauft werden. Vorher nahm die EZB nur Staatsanleihen und Verbriefungen ins Depot. Insgesamt sollen monatlich Firmenanleihen in Höhe von 80 Milliarden Euro gekauft werden.


EZB sorgt sich um Kreditvergabe und Inflationsrate


Warum das Ganze? Die EZB versucht mit aller Macht, die Kreditvergabe und die Inflationsrate in der Eurozone anzukurbeln. Von der Zielmarke bei knapp unter 2% sind wir nämlich weit entfernt. Für den Sparer bedeutet das auf der einen Seite zwar, dass der Zins auf sein Erspartes geringer ausfällt als noch vor ein paar Jahren, andererseits gibt es aber auch keinen Kaufkraftverlust. Unterm Strich können Investoren deshalb heute sogar mehr verdienen – sofern sie sich für das richtige Tagesgeldkonto entscheiden.

Ganz oben bei den aktuellen Tagesgeldvergleichen landet regelmäßig die Sberbank Direct. Sparer bekommen hier derzeit 0,8%. Neben den guten Konditionen überzeugt das Tagesgeldkonto auch mit einer einfacher Handhabung, vierteljährlicher Verzinsung und höchster Online-Sicherheit dank TÜV-geprüfter Software.


Tagesgeldkonto mit Bestnoten


Anfang 2016 zeichneten die Experten des Fachportals Tagesgeldvergleich.net die Sberbank Direct mit ihrem begehrten Testsiegel in der Kategorie „Tagesgeld 1 Jahr – mit EU-Einlagensicherung“ aus. Ausschlaggebend für die Auszeichnung war der durchgängig gute Zinssatz in Kombination mit einer hohen Einlagensicherung. Mit ihren „Top-Konditionen und einem erstklassigen Serviceangebot“ sicherte sich die Sberbank Direct zudem im Juni 2015 die begehrte Auszeichnung „Zins Award 2015“, die der Nachrichtensender n-tv gemeinsam mit der FMH Finanzberatung jährlich verleiht.

Auch für die Sicherheit ist gesorgt. Als österreichische Bank unterliegt die Sberbank Direct einem EU-Einlagensicherungsfonds, Kundengelder sind somit bis zu je 100.000 Euro abgesichert. Und für einen einfachen und sicheren Kontozugang sorgt eine TÜV-geprüfte Online-Software.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Tagesgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.
RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2018 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland
Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“ um die Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.