Tagesgeld: Es ist nie zu früh zum Sparen

13.06.2017
Heranwachsende hören oft den Spruch: „Mach das nicht, dafür bist du noch nicht alt genug!“ In einigen Situationen mag das stimmen, aber beim Sparen bestimmt nicht. Denn je früher der Sparer beginnt, desto höher fällt am Ende der Gewinn aus.

Gerade als Berufseinsteiger ist es schwer, monatlich einen festen Betrag zurückzulegen. In den Anfangsjahren ist das Gehalt oft mickrig, die Ausgaben lassen sich dagegen nur schwer eindämmen. Aber: Es lohnt sich. Und je länger die Ansparphase dauert, desto geringer können die monatlichen Raten ausfallen.


Zeit und Zinseszins spielen dem Sparer in die Hände


Der Faktor Zeit nimmt vor allem in Kombination mit dem Zinseszinseffekt eine bedeutende Rolle ein. Wer zum Beispiel 100.000 Euro ansparen möchte, muss monatlich

• 833,33 Euro für 10 Jahre sparen (ohne Zins und Zinseszins), oder
• 792,08 Euro für 10 Jahre (mit Zinseszins bei einem Zinssatz von 1 Prozent und vierteljährlicher Verzinsung).

Wer dagegen früher anfängt und 30 Jahre Zeit hat für die 100.000 Euro, muss monatlich nur

• 277,78 Euro für 30 Jahre sparen (ohne Zins und Zinseszins), oder
• 238,14 Euro für 30 Jahre (mit Zinseszins bei einem Zinssatz von 1 Prozent und vierteljährlicher Verzinsung).


Gebührenfreies Konto für clevere Sparer


Im ersten Schritt ist es wichtig, sich eine Sparroutine anzugewöhnen. Wer davon ausgeht, dass sich das Sparen nur mit großen Summen lohnt, verliert bereits wichtige Zeit und Zinsgewinne. Besonders praktisch sind für Einsteiger deshalb moderne Tagesgeldkonten. Konditionsstarke Anbieter wie die Sberbank Direct bieten das Tagesgeldkonto komplett gebührenfrei an und verzichten auch auf eine Mindestanlagesumme.

Der Sparer kann hier also alle Vorteile eines sicheren und gut verzinsten Kontos ausnutzen. Zudem wird mehrmals im Jahr Bilanz gezogen und der Zinsgewinn einmal pro Quartal dem Sparer gutgeschrieben. Und sollte tatsächlich einmal ein Notfall eintreten, steht das angesparte Geld – anders als bei den meisten Sparkonten – tagesaktuell zur Verfügung. Es muss lediglich per Online-Überweisung aus das Referenz- bzw. Girokonto überwiesen werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Tagesgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.



RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland