Tagesgeld: Die perfekte Geldanlage, um Krisenzeiten auszusitzen

04.02.2016
In Ostasien rumort es kräftig. Jüngsten Konjunkturdaten zufolge ist Chinas Wirtschaftswachstum auf den tiefsten Stand seit 25 Jahren gefallen. Aktionären stehen damit schwere Zeiten bevor. Zum Glück gibt es mit Tagesgeld eine renditestarke und sichere Alternative.

Aktien- und Fondsanlegern hat das Jahr 2016 erst wenig Spaß gemacht. Nach einem kräftigen Kursrutsch dümpelt der Dax aktuell weit unter seinem Höchststand aus dem vergangenen Jahr. Und nach Ansicht vieler Börsenexperten werden die Kurse so schnell auch nicht wieder anziehen. Warum das so ist? Zunächst einmal entpuppt sich China derzeit als echtes Sorgenkind. Zwar wächst die Wirtschaft in dem Land noch immer, allerdings auf einem so tiefen Stand wie zuletzt Anfang der 1990er Jahre. Im Gleichklang sackte auch die Stimmung der Wirtschaftslenker in den Keller. So sank der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Industrie-Sektor im Januar überraschend stark und zeigte sich so schwach wie seit etwa dreieinhalb Jahren nicht mehr.

Und im Sog der chinesischen Schwäche verliert auch die exportstarke deutsche Wirtschaft an Schwung. Hierzulande sank der Markit-Einkaufsmanagerindex zum Dezember um 0,9 auf 52,3 Punkte. Zwar signalisiert ein Zählerstand von mehr als 50 weiterhin Wachstum, wie aus einer Umfrage des Markit-Instituts unter rund 500 Firmen aber hervorgeht, stiegen die Aufträge und die Produktion langsamer als zuvor. Vor allem die exportorientierten Unternehmen sahen ihre Auftragsbücher weniger gut gefüllt als noch zum Jahresabschluss. Zudem lasten die weiterhin offenen Fragen der Flüchtlingskrise und die immer noch nicht ausgestandene Griechenland-Krise auf der Wirtschaft.


Geld sicher parken


Privatanleger sind in diesen turbulenten Zeiten gut beraten, wenn sie eine Auszeit nehmen und ihr Geld kurz- bis mittelfristig sicher parken. Das Girokonto ist in diesem Fall zwar komfortabel, aber ziemlich sinnlos, weil die Zinsen viel zu mickrig sind. Clevere Anleger nutzen lieber das Tagesgeld. Es bietet die volle Flexibilität und lockt gleichzeitig mit einer satten Verzinsung über der Inflationsrate. Gute Tagesgeldkonten überzeugen zudem noch mit einer kostenlosen Kontoführung und einer hohen EU-garantierten Einlagensicherung. Zu den Top-Anbietern gehört dabei die Sberbank Direct mit einem Zins von 0,8% pro Jahr.

Mit ihren Top-Konditionen erreicht die Sberbank Direct in unabhängigen Vergleichstests regelmäßig Spitzenplatzierungen. Erst im Januar kürten die Experten des Fachportals Tagesgeldvergleich.net das Tagesgeldkonto der Sberbank Direct mit ihrem begehrten Testsiegel in der Kategorie ‘Tagesgeld 1 Jahr – mit EU-Einlagensicherung‘. Ausschlaggebend für die Auszeichnung war der durchgängig gute Zinssatz in Kombination mit einer hohen Einlagensicherung.  


Spareinlagen der Kunden sind gesichert


Für den Tagesgeld-Test analysierten die Experten von Tagesgeldvergleich.net die durchschnittlichen Zinsen über Zeiträume von 1, 3 und 5 Jahren. 114 Angebote wurden verglichen und die jeweiligen Zinssätze für Einlagebeträge von 5.000 und 50.000 Euro ausgewertet. Wichtig: Für den Test wurden nur Anbieter berücksichtigt, die den strengen Einlagensicherungsauflagen der EU nachkommen. Die Sparanlagen der Kunden sind damit im Krisenfall bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde gesichert.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Tagesgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.



RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2016 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland