Aktuelle Meldungen

RSS

Tagesgeld: Die finanzielle Notfallreserve für Urlauber

28.07.2016
Nord- und Ostsee sind gefragt wie lange nicht mehr. Und genau wie Strandkorb und Reetdächer gehören auch die Sparschiffchen der Seenotretter zum typischen Bild zwischen Borkum und Rügen. Für sie sind die Spendengelder überlebenswichtig, Privatanleger haben Alternativen zur Sparbüchse.

Nicht zuletzt aufgrund der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Situation in vielen Urlaubsländern am Mittelmeer feiern die deutschen Nord- und Ostseebäder eine kleine Renaissance. Die Besucherzahlen steigen rasant, in vielen Städten sind die Gästebetten komplett ausgebucht. Dabei kann es auch in den warmen Sommermonaten an der Küste stürmisch werden, dann sind wieder die Spezialisten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gefragt, die am 31. Juli den „Seenotretter-Tag“ feiern.

Damit die Seenotretter rund um die Uhr Urlauber und Seefahrer aus brenzligen Situationen retten können, wird kräftig Geld gesammelt und gespart. So stehen in vielen norddeutschen Gaststätten die kleinen Sparschiffchen auf dem Tresen. Sie erinnern auch daran, wie teuer ein Ernstfall werden kann.


Fürs eigene Heim hat die Spardose ausgedient


Auch in vielen Privathaushalten stehen noch Spardosen, als Rücklage für den Ernstfall taugen sie jedoch nicht. Das Geld schlummert zinslos in der Büchse und ist zudem möglichem Diebstahl ausgesetzt. Viel besser ist dagegen ein Tagesgeldkonto, schließlich verdient das Geld Zinsen und ist zudem dank EU-Einlagensicherung geschützt.

Die Sberbank Direct zahlt Sparern sogar satte 0,65 Prozent p.a. und bietet höchsten Komfort. Per Mausklick kann das Geld jederzeit auf das Girokonto gebucht werden – damit stehen die Einlagen täglich zur Verfügung, sollte mal Not am Mann sein.


Gegen die Ebbe im Portemonnaie


Und genau wie bei den Seenotrettern gilt auch für Tagesgeldsparer: Regelmäßig und langfristig kleine Beträge zurücklegen, dann sammelt sich langfristig eine stolze Summe an. Denn so, wie sich die Nordmänner vor dem „blanken Hans“ wappnen, rüsten sich Verbraucher mit dem Tagesgeldkonto gegen außergewöhnliche finanzielle Engpässe, falls zum Beispiel mal das Auto repariert oder die Waschmaschine ersetzt werden muss.

Mit einer finanziellen Notfallreserve im Rücken können Sparer noch beruhigter ihren Urlaub genießen – und haben auch genügend Kleingeld in der Tasche, um zwischendurch etwas ins Sparschiffchen zu stecken.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Tagesgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.



RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2018 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland
Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“ um die Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.