Festgeld: Schritt für Schritt zum Renditeglück

14.11.2017
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Beim Festgeld verwirrt kein undurchsichtiges Regelwerk, sogar der Zins ist für die gesamte Laufzeit garantiert. Mit dem richtigen Anbieter kann sich der Sparer beruhigt zurücklehnen und Zinsen einstreichen.


Mit dem Aufkommen des Internets sind die Anlagemöglichkeiten für private Investoren vielfältiger geworden. Neben Aktien oder Anleihen kann man sogar exotische Termingeschäfte oder Optionen per Knopfdruck vom heimischen PC aus kaufen. Das volle Produktsortiment ist kaum zu überblicken.

Mit der Komplexität steigt häufig aber auch das Risiko. Dabei ist gerade deutschen Sparern Sicherheit in Kombination mit Rendite besonders wichtig. Kein Wunder also, dass immer mehr Anleger auf Festgeld setzen.

Die Laufzeit ist festgeschrieben


Das Festgeldkonto ist eine der lukrativsten und leichtesten Möglichkeiten, in die spannende Welt der Finanzanlage einzusteigen. Dabei legen Sparer ihr Geld für einen festen Zeitraum an. Besonders vorteilhaft: Festgeld unterliegt keinerlei Kursschwankungen, der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Daher ist dies eine besonders sichere Form der Geldanlage.

Abgesehen von der Mindestanlage kann der Sparer über die Höhe der Einlage selbst bestimmen. Aber: Er sollte sich bei Kontoeröffnung sicher sein, wie lange er auf sein Geld verzichten kann. Denn anders als bei einem Tagesgeldkonto kann über Festgeld nicht täglich verfügt werden, sondern erst nach Anlageende.

Dafür weiß der Anleger schon zum Vertragsabschluss genau, wie hoch der Gewinn ausfallen wird. Zudem kann sich der Sparer beruhigt zurücklehnen, weil das Geld beim richtigen Anbieter dank EU-Einlagensicherung stets abgesichert ist.

Die Sberbank Direct bietet ein gebührenfreies Konto


Damit ein möglichst großer Gewinn eingefahren wird, empfiehlt sich ein renditestarkes Investment bei einem konditionsstarken Top-Anbieter wie der Sberbank Direct. Zudem ist die Eintrittshürde hier auch für Kleinsparer schon erschwinglich. Bereits ab 1.000 Euro Anlagekapital geht es los. Und weil die Sberbank Direct als Online-Bank Kostenvorteile direkt an die Kunden weitergibt, entfallen sogar alle Kontoführungsgebühren.

Mit dem Festgeldkonto erhält der Sparer zudem ein Tagesgeldkonto umsonst, worauf die Zinsgutschriften jeweils am Jahres- und Laufzeitende überwiesen werden. Und auch für die Sicherheit ist bestens gesorgt. Als Zweigniederlassung der österreichischen Muttergesellschaft Sberbank Europe AG unterliegt die Sberbank Direct der Einlagensicherung nach EU-Richtlinie – Einlagen sind somit bis zu einer Summe von 100.000 Euro je Kunde abgesichert.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Festgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.                                                       

 

RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland