Festgeld: Mit Strategie zum Erfolg

05.01.2017
Im neuen Jahr muss nicht alles anders werden - aber ein bisschen besser geht immer. Wer jetzt seine privaten Finanzen optimiert, kann in den nächsten 12 Monaten satte Gewinne einstreichen und trotzdem flexibel auf mögliche Veränderungen reagieren.

Investoren finden sich häufig in einem Dilemma wieder: Wollen sie eine besonders hohe Rendite erzielen, ist das eingesetzte Kapital meist für lange Zeit gebunden und womöglich auch noch risikoreich angelegt. Wer dagegen Flexibilität und Sicherheit schätzt, muss sich mit niedrigen Zinsen begnügen.


Festgeld überzeugt mit garantiertem Zinssatz


Wer den Markt sondiert und clever anlegt, kann diesen Widerspruch jedoch auflösen. Zunächst einmal sollte der Sparer sein Geld aufteilen in Tages- und Festgeld. Der große Vorteil beim Festgeld: Der Zinssatz ist höher und liegt je nach Anbieter auch deutlich über der aktuellen Inflationsrate. Zudem ist der Zinssatz über die gesamte Laufzeit garantiert. Dem Sparer drohen also keine Schwankungen oder gar Verluste wie am Aktienmarkt. Gleichzeitig ist das eingesetzte Kapital aber auch gebunden, kann also nicht kurzfristig für andere Zwecke gebraucht werden.

Anders beim Tagesgeld: Hier ist das Geld täglich verfügbar und kann problemlos auf das Girokonto überwiesen werden. Sparer sollten also nicht nur auf den Zins schauen, sondern auch immer eine „Reserve“ auf dem Tagesgeldkonto behalten.


Festgeld aufteilen und flexibel bleiben


Ebenso ist es ratsam, die Festgeld-Investition zu splitten. Für Einsteiger ist eine Dreiteilung sinnvoll, bei der zum Beispiel 6.000 Euro so aufgeteilt werden, dass jeweils 2.000 Euro zu Laufzeiten von ein, zwei und drei Jahren angelegt werden. Zwar ist der Gewinn beim einjährigen Festgeld nicht ganz so hoch, dafür steht das Kapital nach 12 Monaten wieder zur Verfügung. Dieses Geld kann dann in einen Festgeldvertrag mit dreijähriger Laufzeit neu investiert werden. Sollte nach weiteren 12 Monaten plötzlich Geld benötigt werden, wird das Geld aus dem 2-Jahres-Festgeld wieder frei.

Mit dieser Strategie sind Sparer schon nach 24 Monaten optimal investiert: Das Festgeld ist jeweils zu einem sehr starken Zinssatz investiert, gleichzeitig gibt es eine Notfallreserve auf dem Tagesgeldkonto und ein freiwerdendes Festgeldkonto alle 12 Monate.

Die Sberbank Direct bietet dafür das ideale Paket aus Tages- und Festgeldkonten an. Selbstverständlich sind diese kostenlos und können alle über eine einfache Web-Oberfläche online gesteuert werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Festgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.



RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland