Aktuelle Meldungen

RSS

Festgeld: Für sicherheitsbewusste Sparfüchse

06.10.2015
Das stetige Auf und Ab am Aktienmarkt zermürbt viele Investoren. Wer eine wirklich sichere Sparanlage sucht, wird beim Festgeld fündig. Dank Einlagensicherung und garantiertem Zinssatz vermehrt sich das Kapital kontinuierlich und ist selbst im Krisenfall geschützt.

Die aktuell unsichere Wirtschaftslage scheint derzeit nur eine Konstante zu kennen: eine auf extrem niedrigen Niveau stagnierende Teuerungsrate. Für sicherheitsbewusste Anleger ist das eine gute Nachricht. Denn obwohl das Zinsniveau für Guthaben aktuell niedriger tendiert als noch vor wenigen Jahren, bleibt nach Steuern und Inflationsausgleich deutlich mehr. Dank der hohen Nettorendite sind Festgeldkonten also attraktiv wie nie.

Neben der realen Rendite überzeugt Festgeld aber auch mit einem hohen Maß an Sicherheit. Die wichtigsten Punkte sind: 

Garantierter Zins: Der zum Vertragsabschluss vereinbarte Zinssatz bleibt über die gesamte Laufzeit unangetastet. Sparer haben absolute Planungssicherheit, wissen schon vom ersten Tag an, wie hoch der erzielte Zinsgewinn sein wird.

Einlagensicherheit: Nach der Finanzkrise 2008 hat der Gesetzgeber noch einmal nachgebessert. Festgeld-Anbieter in Deutschland müssen heute einem EU-Einlagensicherungsfonds angehören. Meist liegt die Garantiesumme bei 100.000 Euro pro Kunde.

Hohe Rendite: Sparanlagen mit fester Laufzeit werden meist besser verzinst als Sparbücher oder Tagesgeldkonten. Zwar ist das Kapital länger gebunden, langfristig profitiert der Sparer aber.                                                                       


Vergleich macht reich


Auch unter Festgeld-Anbietern gibt es große Unterschiede, einige Banken versuchen ihre Kunden mit Mini-Zinsen abzuspeisen. Deutlich besser machen es Online-Banken, die ihre Kostenersparnisse direkt an den Sparer weitergeben. Dazu gehört die Sberbank Direct, die dank marktführender Konditionen regelmäßig zu den Top-Anbietern gekürt wird.

Für mittelfristige Anlagen stehen Laufzeiten von 12 bis 24 Monaten zur Wahl. Sparer mit einem längeren Atem können auch 36 bis 48 Monate lang investieren. Dabei liegt der Zins umso höher, je länger der Vertrag läuft. Im Einzelnen:

• 1,3% pro Jahr bei 12 Monaten Laufzeit
• 1,5% pro Jahr bei 24 Monaten Laufzeit
• 1,9% pro Jahr bei 36 Monaten Laufzeit
• 2,0% pro Jahr bei 48 Monaten Laufzeit

Die erzielten Zinsgewinne überweist die Sberbank Direct automatisch auf ein kostenfreies Tagesgeldkonto. Dieses Geld kann der Sparer entweder auf sein Girokonto transferieren und für andere Zwecke gebrauchen, oder aber er reinvestiert dieses Geld und profitiert vom Zinseszinseffekt. Die Mindestanlagesumme liegt bei der Sberbank Direct bei 1.000 Euro.

Mehr Informationen zum Festgeldkonto und zur Kontoeröffnung finden Sie hier.

 

RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2018 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland
Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“ um die Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.