Festgeld: Die perfekte Erweiterung zum Tagesgeld

19.01.2017
Sparer stehen vor der Wahl: Tagesgeld oder Festgeld? Beide Sparformen gelten als risikoarm und  - den richtigen Anbieter vorausgesetzt – auch als renditestark. Welches Konto am besten passt, hängt von den Sparzielen ab. 

Die einfachste Form des Sparens bietet wohl das Tagesgeldkonto. Dank der täglichen Verfügbarkeit behält der Sparer die volle Flexibilität. Kleinere oder größere Geldbeträge können jederzeit auf das Konto überwiesen oder auch abgehoben werden.

Einzige Einschränkung: Bevor das Geld für den Konsum zur Verfügung steht, muss es erst vom Tages- auf ein Girokonto transferiert werden. Moderne Online-Banken bieten ihre Tagesgeldkonten heutzutage meist kostenlos an. Der Guthabenzins liegt zudem in der Regel über dem eines Sparbuchs.

Wer sich nicht scheut, das Geld längere Zeit zu binden und zudem noch einen deutlich höheren Zins bekommen möchte, liegt mit dem Festgeld richtig. Anders als beim Tagesgeld ist beim Festgeld der Zinssatz festgelegt, kann also nicht schwanken. Der Sparer gewinnt dadurch Sicherheit. Schon bei Vertragsabschluss weiß er genau, wie hoch der Zinsertrag am Ende der Laufzeit ausfallen wird.

Die Unterschiede zwischen den beiden Sparformen bei der Sberbank Direct in einer Übersicht:

 

Tagesgeld der Sberbank Direct

Festgeld der Sberbank Direct

Die Einlagen sind täglich verfügbar. Sparer können das Geld jederzeit vom Tagesgeldkonto online auf das Girokonto überweisen.

Das Geld ist an die Laufzeit des gewählten Festgeld-Vertrags gebunden. 

Einzahlungen können jederzeit vorgenommen werden. Auf dem Tagesgeldkonto gibt es keine Mindestanlage. Sparer können also auch mit kleinen Beträgen wie z.B. 20 Euro starten und über mehrere Monate eine größere Summe ansparen.

Beim Festgeldkonto wird ein Einmalbetrag gespart und dann verzinst. Je nach Anbieter gibt es auch eine Mindestanlagesumme, für das Festgeldkonto der Sberbank liegt diese bei 1.000 Euro.

Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenlos.

Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenlos.

Das angesparte Geld wird vierteljährlich verzinst. Verbleibt das Geld länger auf dem Tagesgeldkonto, profitieren Sparer zusätzlich noch vom Zinseszinseffekt.

Die hohen Zinszahlungen des Festgelds werden jährlich automatisch auf ein dazugehöriges, kostenloses Tagesgeldkonto überwiesen. Der Sparer kann das Geld als zusätzliche ‘Einnahmequelle‘ entnehmen oder auf dem Tagesgeldkonto liegen und vierteljährlich verzinsen lassen.



Hier finden Sie mehr Informationen zum Festgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung. 


RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland