Festgeld: Das Vermögen wächst stetig

12.01.2017
Die Deutschen bleiben fleißige Sparer. Im vergangenen Jahr stieg das Geldvermögen nach vorläufigen Berechnungen um 230 Milliarden Euro auf 5,73 Billionen Euro. Kein Wunder bei einer Sparquote von fast 10%. 

Auch 2016 sind die Deutschen ihrem Ruf als „Sparweltmeister“ wieder gerecht geworden. Im abgelaufenen Jahr stieg das Geldvermögen der privaten Haushalte um 4,1% (2015 um 4,8%) oder knapp 230 Milliarden Euro. Maßgeblich verantwortlich für den erneuten Anstieg des Vermögens waren nicht Kursgewinne mit Aktien, sondern der „anhaltende Sparfleiß der Bürger“ laut einer Studie der DZ Bank.

Mit einer Sparquote von 9,8% legen die Deutschen damit statistisch gesehen von 100 Euro ganze 9,80 Euro zurück. Über die Jahre kommt da ein großes Vermögen zusammen, das auch möglichst sicher und gewinnbringend angelegt werden sollte.


Sicherheit ist gefragt


Schwankungsanfällige Aktien sind nach Angaben der Bundesbank dabei weniger gefragt. Sie machen gerade einmal 6,8% des Geldvermögens aus. Auch Fonds (10,1%) und Zertifikate (1,2%) sind in den Augen vieler Anleger zu risikoreich.

Gänzlich ohne mögliche Kursverluste bietet Festgeld ein gutes Verhältnis zwischen Risiko und Rendite. Je nach gewählter Laufzeit kann der Sparer beim Festgeld mit einer sehr starken Verzinsung rechnen, die zum Teil deutlich über der Teuerungsrate liegt. Die Netto-Rendite – also der Gewinn nach Kosten und gegengerechneter Inflation – liegt damit im Plus.


Sparer profitieren vom Zinseszinseffekt


Als moderne und konditionsstarke Online-Bank verzichtet die Sberbank Direct auf Eröffnungsgebühren oder Transaktionskosten. Die Zinsen werden auf ein ebenfalls kostenfreies Tagesgeldkonto überwiesen. Je nach finanzieller Lage kann der Sparer dieses Geld also reinvestieren und so vom Zinseszinseffekt profitieren, oder aber er gibt das Geld für andere Dinge aus.

Der Zinssatz ist über die gesamte Laufzeit garantiert – damit weiß der Sparer schon zu Vertragsbeginn, wie viel Geld er insgesamt verdienen wird. Im Gegensatz zur Aktienanlage gibt es beim Festgeld kein Risiko, zudem ist die Eintrittshürde mit einer Mindestanlagesumme von 1.000 Euro niedrig.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Festgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.



RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2017 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland