Festgeld: Black Friday einfach mal ausfallen lassen

24.11.2016
In der Vorweihnachtszeit verzeichnet der Einzelhandel Milliardenumsätze. Und ähnlich wie in den USA, wird auch hierzulande der Black Friday immer wichtiger. Statt sich vom kollektiven Kaufrausch anstecken zu lassen, sollten Sparer lieber einen Moment innehalten und an die Ursprünge dieses besonderen Tages denken.  

Ähnlich wie der Halloween-Hype, der in den vergangenen Jahren immer größer wurde, ist nun auch der Black Friday endgültig in Deutschland angekommen. Mit Rabattaktionen und Sonderangeboten wirbt der Einzelhandel massiv um Kunden für das wichtige Weihnachtsgeschäft.

In den USA hat sich der Black Friday als Power-Shopping-Tag etabliert. Gefeiert wird dieser Tag immer am Freitag nach Thanksgiving. Viele Amerikaner nutzen diesen Brückentag, um Verwandte zu besuchen und ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen.


Ein weltliches Erntedankfest


Thanksgiving (englisch für „Danksagung“) ist im Vergleich zum europäischen Erntedankfest ein sehr weltliches Fest. Besonders wichtig für die US-Arbeitnehmer: In den Vereinigten Staaten ist Thanksgiving ein staatlicher Feiertag, der am vierten Donnerstag des Monats November gefeiert wird. Angesichts der nur wenigen Urlaubstage also eine ideale Gelegenheit, um vor Weihnachten auf große Einkaufstour zu gehen.

Das Erntedankfest ist aber auch immer ein Moment des Innehaltens. Schließlich geht es darum, den Lohn für die getane Arbeit zu erhalten. Und es zeigt, dass ein nachhaltiger Erfolg auf langfristiger Planung beruht: Erst das Feld bestellen, sich regelmäßig darum kümmern, dann die Ernte einfahren. Schon gibt es genügend Reserven, um den Winter zu überstehen.


Nachhaltiger Vermögensaufbau mit Festgeld


Ähnlich läuft es übrigens auch in der Finanzwelt. Statt mit schnellen und riskanten Spekulationen zu spielen, ist der nachhaltige Vermögensaufbau etwas langwieriger - dafür aber auch sicherer. Festgeld ist da eine gute Option. Sparer können unter verschiedenen Laufzeiten auswählen und können in dieser Zeit mit einem festen, garantierten Zins rechnen.

Die Sberbank Direct hat sich da als besonders verlässlicher und zinsstarker Partner etabliert. Als moderne und konditionsstarke Online-Bank verzichtet die Sberbank Direct auf Eröffnungsgebühren oder Transaktionskosten. Die Zinsen werden auf ein ebenfalls kostenfreies Tagesgeldkonto überwiesen. Je nach finanzieller Lage kann der Sparer dieses Geld also reinvestieren und so vom Zinseszinseffekt profitieren, oder aber er gibt das Geld für andere Dinge aus.

Der Zinssatz ist über die gesamte Laufzeit garantiert – damit weiß der Sparer schon zu Vertragsbeginn, wie viel Geld er insgesamt verdienen wird. Im Gegensatz zur Aktienanlage gibt es beim Festgeld kein Risiko, zudem ist die Eintrittshürde mit einer Mindestanlagesumme von 1.000 Euro niedrig.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Festgeld und der minutenschnellen online-Kontoeröffnung.




RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2016 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland