Fallende Energie- und Lebensmittelpreise lassen die reale Rendite weiter steigen!

24.02.2015
Fallende Preise bei Sprit, Heizöl und Lebensmitteln – das sind gute Nachrichten für Deutsche Verbraucher und doppelt gute Nachrichten für Sparer! Denn die durch das Statistische Bundesamt aktuell nach unten korrigierte Inflationsrate auf minus 0,4 Prozent lässt die reale Rendite für Geldanlagen noch weiter steigen. Schließlich muss zu den eingenommenen Zinsen noch die Inflationsrate angerechnet werden.
 
Trotz gefallener Preise sehen Analysten übrigens keine Deflation, denn sinkende Konsumausgaben und Investitionen sind nicht zu erwarten. Vielmehr freuen sich Verbraucher und Unternehmen über niedrigere Energiekosten in Milliardenhöhe. Das gesparte Geld kann so für andere Dinge investiert werden.
 
Mit Tagesgeld und Festgeld in zinsstarke und flexible Sparmodelle investieren
 
Sparer profitieren von der gegenwärtigen Situation also doppelt, indem sie jetzt in zinsstarke und flexible Sparmodelle investieren. Das Tagesgeld der Sberbank Direct eignet sich dafür ideal, schließlich ist das angelegte Geld mit 1,3 % p.a. top verzinst, jederzeit verfügbar und die Kontoführung komplett kostenlos. Zusätzlich punktet das Sberbank Direct Tagesgeld mit vierteljährlicher Zinsgutschrift und TÜV-zertifizierter Online-Banking-Software mit mobilem TAN-Verfahren.
 
Übrigens: für längerfristiges Sparen bietet die Sberbank Direct mit ihren Festgeld-Angeboten genau die richtige Alternative. Ab einer Mindestanlagesumme von 1.000,- € können Sparer bis zu 2,2% p.a. verdienen. Die Zinsen sind nach Laufzeit gestaffelt:
 
  • 1,4% Zinsen p.a. bei 12 Monaten Laufzeit
  • 1,5% Zinsen p.a. bei 24 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 36 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 48 Monaten Laufzeit
 
Mehr Informationen zum Tagesgeldkonto und zur Kontoeröffnung, die bereits in wenigen Minuten abgeschlossen ist, finden Sie hier.
RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2016 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland