Aktuelle Meldungen

RSS

Festgeld: Für Anleger, die auf Nummer sicher gehen

17.02.2015
Um überschüssige Barreserven kurz- oder mittelfristig anzulegen, bieten Banken verschiedene Formen des Termingelds an. Tagesgeld und Festgeld sind sicherlich die bekanntesten, wobei Festgeld vor allem für sicherheitsbewusste Anleger die beste Wahl darstellt. Schließlich sind Zinssatz und Laufzeit über die gesamte Laufzeit garantiert – schon zur Kontoeröffnung weiß der Anleger also genau, wann er wieviel Geld zurückbekommt. Denn die meisten Anleger wollen vor allem zweierlei: Sicherheit und gute Rendite. Mit Festgeld gelingt das.
 
Kein Wunder also, dass Festgeld in den vergangenen Jahren immer beliebter wurde. In einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Bankenverbandes aus dem Dezember 2012 ging hervor, dass Festgeld mit 38 Prozent und Tagesgeld mit 34 Prozent die mit Abstand beliebtesten Anlageprodukte in Deutschland waren. Erst weit dahinter folgten börsennotierte Anlagen wie Fondsanteile oder Aktien.
 
Und wie finden sicherheitsbedachte Sparer das beste Festgeldkonto? Ganz einfach: Den Zinssatz vergleichen und auf die Einlagensicherheit achten. Dabei schneidet die Sberbank Direct bestens ab. Mit einem marktführenden Zinssatz von bis zu 2,2% p.a. können Sparer ihr Geld ordentlich wachsen lassen. Schließlich fallen bei der Sberbank Direct auch keine Gebühren an, zudem steht das Sparmodell bereits ab einer Mindestanlagesumme von 1.000,- € zur Verfügung. Die Zinssätze sind nach Laufzeit gestaffelt und liegen bei:
 
  • 1,4% Zinsen p.a. bei 12 Monaten Laufzeit
  • 1,5% Zinsen p.a. bei 24 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 36 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 48 Monaten Laufzeit
 
Mit dem Festgeldkonto erhält der Sparer automatisch ein kostenloses Tagesgeldkonto, worauf die Zinsgutschriften jeweils am Jahres- und Laufzeitende überwiesen werden. Dieses Geld kann entweder weiterhin auf dem Tagesgeldkonto zu besten Konditionen für sich arbeiten, oder aber als ‚zusätzliches Einkommen‘ jährlich entnommen werden.
 
Auch für die Sicherheit ist gesorgt, weil die Sberbank Direct als Zweigniederlassung der österreichischen Muttergesellschaft Sberbank Europe AG der Einlagensicherung nach EU-Richtlinie unterliegt – Einlagen sind so bis zu einer Summe von 100.000,- € je Kunde abgesichert.
 
Mehr Informationen zum Festgeldkonto und die kinderleichte Kontoeröffnung finden Sie hier
RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2018 SberbankDirect, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland
Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“, um die Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.