Aktuelle Meldungen

RSS

Mit Tages- und Festgeld die Sparziele 2015 erreichen

07.01.2015
Neues Jahr, neue Vorsätze. Der Januar ist wie geschaffen, um alte Gewohnheiten über Bord zu werfen. Statt der üblichen Absichten, intensiver Sport zu treiben oder mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, sollten Sie auch einmal Ihre Geldgeschäfte hinterfragen – und gegebenenfalls neu planen. Warum der Aufwand? Weil es sich lohnt. Mit einem festen Sparziel und ein wenig Disziplin, können dank Tages- und Festgeld nämlich auch größere Wünsche leicht erfüllt werden. 

Zunächst einmal gilt es, die Sparziele genau zu definieren. Möchten Sie sich eine Reserve für Notzeiten anlegen, oder gibt es eine bestimmte Anschaffung? Der zweite wichtige Punkt betrifft die Laufzeit. Denn je nach Anlagehorizont eignen sich verschiedene Sparprodukte. Tagesgeld überzeugt vor allem mit seiner guten Verzinsung und hohen Flexibilität. Die Flexibilität betrifft nicht nur die ständige Verfügbarkeit. Genauso wichtig ist, dass der Spartopf jederzeit mit kleinen Summen aufgefüllt werden kann. Wer zum Jahreswechsel zum Beispiel aufgehört hat zu rauchen, kann künftig jede Woche einen Teil des „Zigarettengelds“ anlegen und sich am Ende des Jahres mit einem schönen Mountainbike oder ähnlichem belohnen. Festgeld ist dagegen für einen festgelegten Zeitraum gebunden, dafür aber noch rentabler und dank des stabilen Zinssatzes auch keinen Schwankungen unterworfen. Diese Anlageform ist daher ideal für Sparer, die eine feste Summe für einen festgelegten Zeitraum entbehren können.
 
Die unsicherste – und dazu auch noch zinslose – Methode ist dagegen das Horten von Bargeld unterm Kopfkissen oder im Gefrierschrank. Kaum vorstellbar, aber in deutschen Haushalten schlummern immer noch Milliarden. Nach Schätzungen der Deutschen Bundesbank werden bis zu 65 Prozent des umlaufenden Bargeldes zu Hause „gespart“. Sparer verzichten nicht nur auf Zinsen, das Geld ist zudem zusätzlichen Risiken wie Diebstahl oder Hausbrand ausgesetzt.
 
Sberbank verzinst Festgeld mit bis zu 2,2%
 
Egal, ob Tages- oder Festgeld, mit den zinsstarken Angeboten der Sberbank Direct können Sie die höchstmöglichen Renditen einfahren. Beim Festgeld bietet die Sberbank Direct ab einer Mindestanlagesumme von 1.000,- € bis zu 2,2% p.a.. Im Einzelnen liegen die Zinssätze je nach Laufzeit gestaffelt bei:

  • 1,4% Zinsen p.a. bei 12 Monaten Laufzeit
  • 1,5% Zinsen p.a. bei 24 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 36 Monaten Laufzeit
  • 2,2% Zinsen p.a. bei 48 Monaten Laufzeit
 
Das Tagesgeld wird mit satten 1,3% p.a. verzinst und steht ohne Mindestanlagesumme zur Verfügung. Natürlich müssen Anleger nicht auf Sicherheit verzichten, alle Einlagen sind über den österreichischen Einlagensicherungsfonds mit bis zu 100.000,- € abgesichert. Ein komfortables, TÜV-geprüftes Online-Banking und kompetente Ansprechpartner im telefonischen Support sorgen für einen reibungslosen und komfortablen Ablauf.
 
Mit diesen Top-Konditionen überzeugte die Sberbank Direct sogar die Anlageexperten vom Handelsblatt und der FMH-Finanzberatung. In einem aktuellen Tagesgeld-Vergleich der Finanzzeitung schnitt die Sberbank Direct hervorragend ab und bekam das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Bestes Tagesgeld“ verliehen. Ähnlich gut schneidet das Festgeld ab, wie die Experten von Biallo.de, dem Verbraucherportal für private Finanzen, in einem Produktcheck herausfanden.
 
Mehr zum aktuellen Angebot erfahren Sie unter www.sberbankdirect.de
RSS
Fragen & Antworten E-Mail Kontakt Hotline
© 2018 Sberbank Direct, Sberbank Europe AG, Zweigniederlassung Deutschland
Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“, um die Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.